Ein Tag in Naumburg

Am Mittwoch, den 15. August 2018 hat der katholische Religionskurs der 12. Klasse mit Frau Förtsch eine Exkursion nach Naumburg gemacht.

Direkt nach unserer Ankunft um halb 10 begaben wir uns zum Naumburger Dom. Dort erwartete uns eine sehr interessante Führung mit einem hoch motivierten und engagierten Guide. Durch Frau Förtschs Willenkraft wurde es uns ermöglicht in einem Restaurant unser Picknick einzunehmen, welches viel Kraft schenkte. Die große Pause danach gab uns die Möglichkeit die Stadt Naumburg näher kennenzulernen. Das Aufholen des Mittagsschlafes, das Eis zwischendurch und das Bummeln machten den Aufenthalt in dieser schönen Stadt noch entspannter.

Das 1. Highlight des Tages: Der Spielplatz! Nach dem Aufenthalt dort waren wir uns einig: “Man ist nie zu alt für einen Spielplatz!”

Um zurück zum Ernst des Lebens zu kommen, besuchten wir das Friedrich Nietzsche-Haus unter der Leitung von Dr. Ralf Eichberg. Er gab uns eine Einführung in das Thema des Religionsunterrichtes der 12. Klasse und legte uns Nietzsches Position zur Religionskritik dar. Zuletzt wurden wir von einer historischen Straßenbahn durch Naumburg zum Bahnhof gebracht. Somit verließen wir Naumburg mit neuem Wissen, einem strahlenden Lächeln und ließen unseren katholischen Kater zurück.

Denn was in Naumburg passiert bleibt in Naumburg.

Verfasst von Evelyn, Maren, Louise, Clara und Freya

Jahrgangsstufe 12s