Europa - in Vielfalt geeint

Anlässlich des Europatages am 12.05.2015 fanden auch an unserer Schule zwei Veranstaltungen statt, um Europapolitik begreifbarer zu gestalten.

In den ersten beiden Stunden diskutierten die Schüler und Schülerinnen der Klassen 9 und 11 mit der sächsischen Ministerin, Frau Köpping, über Flüchtlingspolitik und Integration. Kritische Fragen und verständliche Antworten prägten die Gesprächsrunde. Sichtbar wurde, dass das Thema bewegt und dass es noch viele Verbesserungen bei der Integration geben muss.

Ab 10.00 Uhr fand dann eine weitere Veranstaltung in der Bibliothek der Schule mit Herrn Glöckler statt, der bei der Europäischen Zentralbank arbeitet. Die anwesenden Klassen und Kurse erfuhren zu Beginn, wie die Arbeitsweise der EZB funktioniert. Die sich anschließende Diskussion gestaltete sich breit gefächert. So bestimmten Themen wie Griechenland, das Freihandelsabkommen mit den USA, die Rolle der BRD in der EU u.a. das Gespräch.

Bei allen Diskussionspartner möchten wir uns noch einmal herzlich bedanken.

K.H.