Ziele des Faches 

  • Weiterentwicklung eines Grundverhaltens und –verhältnisses zur Welt und zur Kunst
  • ernsthafte Auseinandersetzung mit der Kunst, der Welt und sich selbst (Ausdruck eigener Weltsicht – Selbsterforschung, Selbstfindung, sich selbst einbringen)
  • Selbstständigkeit, Kompetenz im Bereich der gestalterischen Praxis und deren Reflexion
  • Entwicklung einer individuellen Bildsprache
  • weiterführende Fähigkeitsentwicklung zur Beschreibung, Analyse und Interpretation (verschiedene Rezeptionsmodelle)
  • Schulung der Sensibilität, Erlebnisfähigkeit und Ausdrucksfähigkeit (verbal, praktisch – Kommunikations- und Medienkompetenz)
  • Bildkompetenz (Bildwissenschaft – iconic turn: Paradigmenwechsel weg vom Primat der verbalen Sprache, Kommunikations- und Medienkompetenz, Kunst als Sprache, kunsthistorische Bezüge als integrativer Bestandteil künstlerisch-ästhetischer Praxis und kunsthistorische Entwicklungslinien in ihrer zeitgeistlichen Bedingtheit)