"Natur im Raum" schafft Grün

Am 14.5.2014 rückte ein LKW auf dem Schulhof an. Im Laderaum: drei Europaletten voll mit Zimmerpflanzen in dekorativen Töpfen. Unter Anleitung von Frau Oelschlegel senior schwärmten etliche Schülerinnen und Schüler aus, um die Töpfe an dafür vorgesehene Orte in den beiden Häusern und im Zwischenbau zu bringen. So finden sich jetzt neue Grünpflanzen z.B. in der Cafeteria und in den Eckbereichen der beiden Häuser.

Frau Oelschlegel senior, Gärtnermeisterin für Garten­ und Landschaftsbau im Ruhestand, leitet die AG "Natur im Raum". Die daran teilnehmenden Schülerinnen und Schüler von der Jahrgangsstufe 5 bis 9 treffen sich wöchentlich, um etwas über florale Raumgestaltung und die Umweltansprüche von Pflanzen zu lernen. Und "ganz nebenbei" kümmern sie sich schon seit Anfang des Schuljahres um die Grünpflanzen in unseren Gängen und Aufenthaltsräumen. Jetzt holten sie sich noch viele neue Zöglinge hinzu, die dekorativ positioniert und gepflegt werden wollen. Sie wählten entsprechende Pflanzen und die passenden Töpfe selbst aus.

Die Kosten für die Pflanzeneinkauf stammen aus dem Jahre 2012. Damals nahm unsere Schule erstmals am Wildnislauf „Take a Walk for the Wild“ teil. Die damaligen Läufer und Läuferinnen konnten mit dem erlaufenen Spendengeld eine Fläche von 8320 m²  kanadischen Küstenregenwald schützen. Damals wurden 20% des erlaufenen Geldes (das waren 1300 EUR) der Schule zur Verfügung gestellt. Bedingung war die Förderung eines Natur­Projektes an der Schule. So wurde die AG "Natur im Raum" ins Leben gerufen und arbeitete bis heute erst einmal mit den vorhandenen Pflanzenbeständen.

Hoffen wir, dass die Pflanzen in ihrer neuen Umgebung gut gedeihen und uns allen Freude bereiten.